Der Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. unterstützt als Kommunikationsplattform und Katalysator Beiträge für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung Dresden. Wir verstehen unter „nachhaltig“ eine Entwicklung, bei der soziale Gerechtigkeit, ökologische Verträglichkeit und ökonomische Leistungsfähigkeit gleichrangig sind. Dies folgt den Grundsätzen der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung (als Rio-Konferenz oder Erdgipfel bekannt), die im Jahr 1992 in Rio de Janeiro stattfand. Hier wurde die Agenda 21 als Aktionsprogramm beschlossen.

Zu unseren Aktivitäten gehört die Förderung des Dialoges über die Nachhaltigkeit in Dresden, die Organisation von Veranstaltungen und Vorträgen, die Initiierung und Unterstützung neuer Projekte und bestehender Aktivitäten sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation. Die Zusammenarbeit mit vielen Partnern aus Unternehmen, Verwaltung, Initiativen und Bürgerschaft ist Grundvoraussetzung für dieses Tun.

So waren wir beispielsweise Partner in dem EU-Projekt „Cities on Power“, in dem neun Partner aus vier europäischen Ländern Strategien und Maßnahmen zur Förderung von erneuerbaren Energien in Kommunen entwickelt haben. Derzeit profitieren wir von den Erfahrungen aus einem europäischen Projekt, das sich mit der Beschleunigung von lokalen Transformationsprozessen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung auseinandersetzt. Mit der organisatorischen Unterstützung von „Plant for the Planet“ Schülerakademien helfen wir mit, dass auch Dresdner Schüler an einem internationalen Prozess für mehr Klimagerechtigkeit mitwirken können.

Für die Kampagne „Die Welt bereichert Dresden. Jeden Tag“ sind wir die Organisationsplattform für unsere Mitglieder und werden im Rahmen des Dresdner Zukunftsfestes, unseres Wettbewerbes und weiterer Aktivitäten das Anliegen der Kampagne mit verbreiten.

Weitere Informationen: www.dresdner-agenda21.de